Geschichten der Freiheit

Berlin ist eine Stadt, die Chancen eröffnet. Ein Ort, an dem jede und jeder nach seiner Fasson leben und sich entfalten kann.

Niemand kann das besser bezeugen, als die Menschen, die in der Stadt leben. Sie machen Berlin mit ihren kreativen Ideen zu dem, was es ist: spannend, lebendig und innovativ.

Rocket Science ist hier ebenso zu Hause wie die Currywurst. Junge Gründer aus aller Welt treffen in den Berliner Kiezen auf echte Berliner Schnauzen, Künstler auf Wissenschaftler, Anwohner auf Touristen. Eine einmalige Mischung und typisch für Berlin!

Entdecken Sie hier die neusten Geschichten aus der Hauptstadt der Freiheit.

Die Neuen Kammerspiele Kleinmachnow sind ein Kino, wie es sie heute nur noch selten gibt. Ende 2012 wurden das Lichtspielhaus in der kleinen Gemeinde südlich von Berlin über eine Kulturgenossenschaft erfolgreich wiederbelebt.

Weiterlesen

Das Berliner Theaterprojekt syn:format hat einen ungewöhnlichen Ansatz: Geflüchtete Syrerinnen und Syrer teilen auf der Bühne ihre Lebensgeschichte mit dem Publikum und durchbrechen dabei sprachliche und kulturelle Barrieren. Ihr Stück „Freiheit“ ist der dritte Teil einer „Trilogie des Ankommens“. Vom 21. bis 24. Februar tritt das Ensemble im Theater im Delphi in Berlin-Weißensee auf.

Weiterlesen

Im Februar steht Berlin im Zeichen der Berlinale. Doch während bei den Internationalen Filmfestspielen Berlin Weltstars über den roten Teppich schreiten, stellt das Underground-Festival Boddinale vom 7.bis 17. Februar unbekannte Filmschaffende ins Rampenlicht.

Weiterlesen

Das Bauhaus feiert in diesem Jahr 100-jähriges Jubiläum. Bundesweit wird das mit unzähligen Events, Performances und Ausstellungen zelebriert. Natürlich ist auch Berlin dabei. Schließlich war die 1919 in Weimar gegründete Bauhaus-Schule für kurze Zeit hier ansässig.

Weiterlesen

Die Berliner Designerin Ina Budde berät mit ihrem Unternehmen circular.fashion große Modelabels, die nachhaltiger produzieren möchten – und hat dafür auch ein Software-Tool entwickelt. Denn: Die heutige Modeproduktion ist weder zeitgemäß noch wirtschaftlich.

Weiterlesen

Tanzen macht Spaß. Vor allem in der Gruppe. Und man lernt dabei viel über sich selbst. Alica Paeske bringt sozial benachteiligten Jugendlichen das Tanzen bei und erarbeitet mit ihnen erstaunliche Choreografien. Denn Tanz vermittelt Hoffnung – und ist zugleich eine Sprache, über die sich jeder verständigen kann. Auch über kulturelle und soziale Grenzen hinweg.

Weiterlesen

Die Berliner Schokoladen-Manufaktur Rausch wird 100. Zum Jubiläum eröffnet der Edel-Chocolatier am Gendarmenmarkt eine neue Erlebniswelt. Hier kann man die ausgefallensten Schoko-Kreationen nicht nur probieren und kaufen, sondern auch eine Menge lernen: zum Beispiel über die Herstellung von Kakao und guter Schokolade, über Aromen und feinen Geschmack.

Weiterlesen

Berlin ist die Hauptstadt des Marzipans. Geschätzt rund ein Drittel der weltweit produzierten Marzipan-Rohmasse wird hier produziert. Doch kaum jemand weiß das. Der Berliner Unternehmer Hamid Djadda will Marzipan aus der Hauptstadt mit Ohde Berlin weltweit zum Begriff machen.

Weiterlesen

Wer braust denn da auf der Harley heran? Ganz klar, der Weihnachtsmann! Bart und Mantel wehen im Wind und die Maschine ist festlich geschmückt: mit Sternen und Girlanden. Auf der 21. Berlin Christmas Biketour rollen am 15. Dezember Hunderte von Engeln, Rentieren, Grinchen und rot-rockigen Gesellen viereinhalb Stunden lang durch die Stadt.

Weiterlesen

Speed Dating – aus der Welt der Online-Flirts ist diese schnelle Art der Kontaktanbahnung schon längst in den Business-Bereich gewandert. Ungewöhnlich ist allerdings die Idee, über das Format soziale Organisationen mit Unternehmen unkompliziert zusammenzubringen. Der Gute-Tat Marktplatz tut genau das. Im November fand er bereits zum 13. Mal in Berlin statt.

Weiterlesen