„Wir möchten internationalen Talenten den Start in Berlin erleichtern“

Neu in Berlin und noch keine Ahnung, wie es weitergehen soll? Der Berlin Welcome Day 2019 will Abhilfe schaffen und wendet sich dabei vor allem an junge Talente, die aus aller Welt nach Berlin kommen, um hier zu leben und zu arbeiten. Am 7. September 2019 findet das Event erstmals statt. Primäre Veranstaltungs-Location ist der Coworking-Space „The Place Berlin“ in der Kreuzberger Charlottenstraße. Wir sprachen mit dem Initiator des Events, Mario Paladini.

Berlin steht international für Freiheit, Diversität und ein breites kulturelles Angebot.
Mario Paladini, Initiator Berlin Welcome Day 2019

Mario Paladini, worum geht es beim Berlin Welcome Day 2019?
Nach Berlin kommen jährlich so viele Talente aus aller Welt, die sich in der Stadt erst einmal zurechtfinden müssen. Mit dem Berlin Welcome Day wollen wir Neuankömmlingen aus dem Ausland dabei helfen, sich privat und beruflich einzuleben. Wir möchten ihnen den Start in Berlin erleichtern, indem wir sie mit Vertretern aus verschiedenen Bereichen des öffentlichen Lebens und der Wirtschaft zusammenbringen.

Wie kam es zu der Idee? 
Der Berlin Welcome Day ist eine Pilotveranstaltung. Ich stamme ursprünglich aus Argentinien, bin aber bereits seit 2007 in Berlin. Schon kurz nach meiner Ankunft habe ich begonnen, mich innerhalb der internationalen Community der Stadt zu engagieren. Es fing damit an, dass mich Kollegen ansprachen, ob ich sie nicht mit anderen verknüpfen und vernetzen könnte. Daraus wurde dann schnell mehr. Unter anderem bin ich Mitgründer des ersten englischen Rotary-Clubs in Berlin, was bis heute ein Hobby von mir ist. 2012 habe ich dann den Club GLOBALS ins Leben gerufen, mit dem Ziel, junge Entrepreneur*innen europaweit beim Ankommen und Einleben in anderen Städten zu unterstützen.

Der Berlin Welcome Day 2019 ist also ein Format von Club GLOBALS?
Richtig, wir haben bereits in vielen Städten kleinere Networking-Events organisiert. Im vergangenen Jahr waren wir auf dem „Barcelona International Community Day“, der auch von der Stadt gefördert wird. Und ich fragte mich: „Wir haben so viele internationale Talente in Berlin. Warum gibt es so etwas eigentlich nicht bei uns?“ Ich habe mit Berlin Partner gesprochen, die schnell bereit waren, das Projekt zu unterstützen. Und auch der Berliner Senat zeigte sich aufgeschlossen gegenüber der Idee.

Das Programm ist ja recht breit gefächert.
Es gibt fünf thematische Arenen. In der „Business Arena“ dreht sich alles um Innovationen, Investoren, Inkubatoren, Finanzierung, Netzwerken etc. In der „Relocation Arena“ geht es um Themen wie Wohnen, Mobilität, Banken und Versicherungen. Die „Talent Arena“ wiederum bietet eine Jobbörse und Informationen zu Berliner Unternehmen, Start-ups und Bewerbungen und in der „Education Arena“ erfährt man zum Beispiel mehr über Kindergärten, Sprachschulen und Universitäten in Berlin. Unsere „Lifestyle Arena“ ist sicherlich für alle interessant – mit Informationen zu Berliner Clubs, Vereinen, Events und zum kulturellen Leben der Stadt.

Welches sind Ihre persönlichen Highlights?
Das ist schwer zu sagen. Wir haben viele spannende Panels und Diskussionsrunden – und allein 20 Vorträge zu allen möglichen Themen. Als Auftaktredner spricht der Berliner „Pitch Doctor“ Christoph Sollich zum Thema „Why you were absolutely f***ing right to move your company to Berlin“. Das wird sicherlich sehr amüsant, denn Sollich ist der selbst ernannte erste Start-up-Comedian der Welt. Spannend wird sicherlich auch das Panel „Who ist who in Berlin“, an dem verschiedene Top-Netzwerker aus Berlin teilnehmen. Und zum Abschluss des Tagesprogramms stellt Berlin Partner die neue Kampagne „Because Berlin“ vor, mit der Unternehmer*innen, Investor*innen, Gründer*innen sowie hochkarätige Fachkräfte angesprochen werden sollen, die in ihren Heimatländern ihre beruflichen Vorhaben nicht frei ausüben können oder bedroht werden. Persönlich freue ich mich besonders auf den Abendempfang in der Rooftop-Lounge des Rocket Towers, sowie auf die anschließende After-Party. Beide werden sicherlich viel Gelegenheit zum Netzwerken bieten.   

Was macht Berlin für Talente aus aller Welt so attraktiv?
Berlin steht international für Freiheit, Diversität und ein breites kulturelles Angebot. Menschen aus aller Welt finden hier ein attraktives Lebensumfeld und nach wie vor bezahlbaren Wohnraum.

Und was gefällt Ihnen persönlich besonders an der Stadt?
Berlin ist in den letzten Jahren sehr international geworden. Die Menschen hier sind sehr offen und sprechen auch gern Englisch. Viele waren öfter im Ausland und haben zum Teil im Ausland gelebt. Wir Expats nennen das „global minded“. Außerdem gibt es in der Stadt vielfältige Angebote für internationale Talente. Man muss sie nur kennen und die richtigen Leute ansprechen. Der Berlin Welcome Day 2019 will dabei Hilfestellung leisten. (vdo)    

Berlin Welcome Day 2019, 7. September 2019, Charlottenstraße 2,10969 Berlin.
Der Besuch der Veranstaltungen ist kostenlos mit Anmeldung. Für Premium-Veranstaltungen sowie After-Event & Party können online Tickets gebucht werden.

 

Mehr Informationen und Tickets
Veranstaltungs-App Android
Veranstaltungs-App iOS

 

Foto Mario Paladini: © Lichthof Fotostudio

  

Zurück zum Blog